Foto: heute.at

Kindergärten sind die erste Bildungseinrichtung und haben während der Corona-Pandemie geöffnet. Doch werden gerade die Kindergärten von seiten der Politik nicht beachtet!
Gabriele Pendl, Leiterin des Pfarrkindergartens Maria Himmelfahrt im 21. Wiener Bezirk, erzählt in dem heute erschienenen Artikel vom derzeitigen Kindergartenalltag.
Sie fordert unter anderem Schnelltests für alle Kindergärten, da die derzeitig angebotenen Gurgeltest für das pädagogische Team administrativ sehr aufwendig sind.
“Der logistische und bürokratische Aufwand ist groß: Das ganze Personal muss die Probe am gleichen Tag abgeben, ich muss jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter einen Strichcode zuweisen und einzeln ins System eingeben”, schildert Pendl das zeitaufwendige Prozedere. In der Theorie werden die Tests am selben Tag abgeholt und das Ergebnis am nächsten Tag übermittelt. In der Praxis kommt es aber nunmehr leider immer wieder zu Verzögerungen.

#kindergartenbraucht – Kampagne der Träger*inneninitiative

Neben der Forderung nach Schnelltests fordert Gabriele Pendl aber auch die Erfüllung der aktuellen Kampagne #kindergartenbraucht der privaten Träger*innen.

Zum Artikel vom 02.02.2021: Kindergärtnerin fordert Schnelltests im Kindergarten

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.