Zu große Gruppen und eine ungleiche Behandlung von privaten und öffentlichen Einrichtungen sorgen bei PädagogInnen für Unmut.
Am 12. Oktober 2021 bleiben die Kindergärten der privaten Trägerorganisationen in Wien (Kinderfreunde Wien, Diakonie Bildung, Kinder in Wien und St. Nikolausstiftung) bis 12:30 Uhr geschlossen. Die MitarbeiterInnen treffen sich um 10 Uhr zu einer öffentlichen Betriebsversammlung im Votivpark und fordern gemeinsam bessere und einheitliche Rahmenbedingungen für den Kindergarten.

“Wir sind realistisch und fordern einen Stufenplan“, betont Susanna Haas, pädagogische Leiterin der St. Nikolausstiftung im Gespräch mit dem Kurier.

Den ausführlichen Bericht über die Baustellen in der Elementarpädagogik gibt es hier zum Nachlesen.