Freie Plätze in der St. Nikolausstiftung

ELTERNINFORMATION - CORONAVIRUS

Die Institutionen KINDERGARTEN und HORT sind von der behördlichen Schließung NICHT BETROFFEN. Die Kindergärten und Horte bleiben derzeit in erster Linie für jene Kinder geöffnet, deren Betreuung im häuslichen Umfeld nicht gewährleistet werden kann.
Bitte teilen Sie umgehend Ihrem Kindergarten/Hort mit, ob und wann Ihr Kind betreut werden muss.

 

Wichtige Informationen für Eltern & Informationen zur Verrechnung

Die St. Nikolausstiftung ist bemüht, eine geeignete Lösung für alle zu finden und kann ihnen folgende Informationen geben:

Elterninformation - aktuelle Informationen zum Kindergarten- und Hortbetrieb
(Stand 03. April 2020)

Elterninformation zur Verrechnung Kindergarten
Elterninformation zur Verrechnung Hort

 

Temporär ausgesetzte Kindergärten/Horte

Derzeit gibt es einige Standorte der St. Nikolausstiftung, die temporär den Betrieb aussetzten.

Alle Kindergärten/Horte, die das betrifft, finden Sie, nach Bezirken geordnet hier (Stand: 07. April 2020):

Temporär ausgesetzte Kindergärten/Horte

Achtung!

Es ist wichtig, Ihrem Kindergarten/Hort die Anwesenheit Ihres Kindes/Ihrer Kinder mitzuteilen, damit wir den Bedarf erheben können und die Förderbedingungen (Beitragsfreier Kindergarten) eingehalten werden.
Bitte füllen Sie hierzu folgendes Formular aus:
ENTSCHULDIGUNG VOM KINDERGARTEN-/HORT-BESUCH

(Das Formular zur wochenweisen Abmeldung Ihres Kindes/Ihrer Kinder vom Kindergarten- bzw. Hortbesuch.)

Eine Elterninformation auf englischer Sprache finden Sie hier.

St. Nikolausstiftung Erzdiözese Wien

Zur St. Nikolausstiftung Erzdiözese Wien gehören rund 90 Kindergärten und Horte, in welchen rund 6.350 Kinder im Alter von 1 bis 10 Jahren von ca. 1150 MitarbeiterInnen betreut und begleitet werden. Die Kindergärten und Horte sind in allen Wiener Bezirken vertreten.

Die St. Nikolausstiftung Erzdiözese Wien wurde am 01. Juni 2009 von Kardinal Christoph Schönborn ins Leben gerufen und ist Träger der meisten katholischen Kindergärten und Horte in Wien. Sie ist Ausdruck des Willens der Erzdiözese Wien, sich auf der Grundlage des katholischen Glaubens an der Erziehung und Bildung der heranwachsenden Menschen zu beteiligen.

Die Umbenennung des Kindertagesheimgesetzes in das Kindergartengesetz nahm die St. Nikolausstiftung zum Anlass, auch ihren Namen zu ändern – so wurde 2014 aus der St. Nikolaus-Kindertagesheimstiftung die
St. Nikolausstiftung.