03.01.2020


Sternsingeraktion

Die SternsingerInnen kommen!


Rund um den 6. Jänner kommen jedes Jahr die SternsingerInnen und bringen Segen für das neue Jahr und bitten um Spenden für Notleidende.
Die Begeisterung der Menschen für ihre „Heiligen Drei Könige“ ist groß. Allen voran würdigt Bundespräsident Van der Bellen den Einsatz der Kinder: "Ihr überbringt allen eure Botschaft, unabhängig von Glaube und Kultur, unabhängig davon, ob die Leute, wo ihr anklopft, wohlhabend sind oder arm, unabhängig davon, ob sie lange in Österreich leben oder erst vor kurzem zu uns gekommen sind."
Österreichweit sind im Rahmen der Sternsingeraktion der Katholischen Jungschar in den Weihnachtsferien 85.000 Kinder unterwegs. Weihbischof Stephan Turnovszky hat am  in Vertretung des rekonvaleszenten Wiener Erzbischofs, Kardinal Christoph Schönborn, die Aktion offiziell eröffnet.

Zahlen und Daten rund ums Sternsingen:

  • Zwei Drittel der SternsingerInnen sind Mädchen.
  • In 19 Ländern des globalen Südens kommen Sternsingerspenden zum Einsatz.
  • Über 200 Euro ersingt jedes Sternsingerkind bei seinem Einsatz für eine gerechte Welt.
  • Rund 500 Hilfsprojekte können pro Jahr finanziert werden.
  • In nahezu 3.000 österreichischen Pfarren sind Sternsingerinnen und Sternsinger unterwegs.
  • 30.000 Jugendliche und Erwachsene unterstützen die SternsingerInnen nach Leibeskräften.
  • Rund 500.000 SternsingerInnen sind es in ganz Europa.
  • Geschätzte 420.000 km legen die SternsingerInnen gemeinsam zurück und umrunden damit zehn Mal die Erde.
  • An die 4.000.000 Kinder und Jugendliche haben in Österreich seit 1954 beim Sternsingen die ersten Erfahrungen mit ehrenamtlichem Engagement gesammelt.
  • Seit 1954 konnten die Sternsinger/innen über 450 Millionen Euro ersingen.

Mehr zur Dreikönigaktion der Katholischen Jungschar hier.

Bildcredit: Paul Wuthe/Kathpress